zurückzurück zu       News - Publikationen

Publikationen / Archiv   


Weihnachtsfeier 2012 der Marti Betriebe Zell

Mitte Dezember 2012, anlässlich der traditionellen Weihnachtsfeier liess man das erfolgreiche Jubiläumsjahr im Restaurant Sonne in Zell noch einmal revue passieren. Die neue Generation, Kurt, Urs und Pius Marti, orientierte über aktuelle Themen in ihren Betrieben. Auch für sie haben die treuen Mitarbeitenden oberste Priorität. In diesem Jahr gab es auch wieder viele Dienstjubiläen zu verkünden, darunter auch dasjenige des Firmengründerehepaars Kurt und Ottilia Marti, welches für die 50 Jahre speziell geehrt wurde.
Beim gemütlichen Beisammensein wurde das Jubiläumsjahr der Marti Betriebe Zell feierlich abgeschlossen.

Ganze Publireportage des Willisauer Boten lesen.

Jahresendfeier 2012 der Marti Betriebe Zell
Die Jubilare der Marti Betriebe Zell (von links): Pius Marti (20 Jahre), Herbert Bieri (20 Jahre), Philipp Hermann (Lehrabschluss), Armin Zwyer (20 Jahre), Urs Marti (20 Jahre), Alice Stirnimann (10 Jahre), Fabi Bernet (30 Jahre), Berta Kneubühler (10 Jahre), Ottilia Marti (50 Jahre), Kurt Marti (50 Jahre) und Franz Wyss (30 Jahre)

In eigener Sache

In den vergangenen Wochen sind wiederholt Inserate in verschiedenen regionalen Publikationsorganen und Zeitungen zur handelsrechtlichen Gründung der „Bernet Marti AG Kiesaggregate“ mit Sitz in Luthern erschienen.

  bernet marti kiesaggregate  

Durch den gemeinsamen Namen „Marti“ in der Firmenbezeichnung und die angegebene Geschäftstätigkeit im Abbau- und Transportbereich sind wir verschiedentlich mit der „Bernet Marti AG Kiesaggregate“ in Verbindung gebracht worden. Zudem wurden wir sogar mit der Neat-Einsprecherfirma verwechselt, welche die Vergabe des Neat-Bauloses 151 lange verzögerte und dadurch laut Presse Kosten von 40 Millionen Franken verursacht hat.

Wir halten fest, dass die Marti Betriebe Zell wie auch die Unternehmerfamilien Marti Zell in keiner Weise mit der „Bernet Marti AG Kiesaggregate“ verbunden sind und distanzieren uns ausdrücklich von dieser Gesellschaft sowie deren Exponenten. Bei diesen handelt es sich um Herr Urs Bernet-Birrer sowie um Herr Rolf Blatter, welcher u.a. als Geschäftsführer und Verwaltungsrat der Marti AG, Bauunternehmung Zürich, amtet.

Die Marti Betriebe Zell haben seit dem Jahr 2000 im Bereich der Neat-Materialbewirtschaftung konstruktiv und erfolgreich an der Realisierung dieses Jahrhundertprojektes mitgearbeitet. Mit der Neat-Einsprecherin, der Baufirma Marti AG, haben wir nichts gemeinsam; weder beteiligungsmässig noch beim Geschäftsgebaren. Bei der Marti Holding AG, Bern sind wiederum Herr Urs Bernet-Birrer sowie Herr Rolf Blatter als zeichnungsberechtigte Personen im Handelsregister eingetragen.

Aus aktuellem Anlass bestätigen wir an dieser Stelle ausdrücklich, dass wir unseren finanziellen Verpflichtungen bei der ordentlichen Ablieferung der LSVA an den Staat stets korrekt nachgekommen sind.

Wir hoffen, mit diesen Feststellungen weitere Verwechslungen zu vermeiden.

Marti Betriebe Zell

Familien Marti, Zell

Podium in der Makies AG Gettnau mit SBB-Chef Andreas Meyer

Medienmitteilung   – 18. November 2009 

Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft AWG 

SBB-Chef: „Idee Tiefbahnhof ist charmant“

SBB-Chef Andreas Meyer begrüsste an einer Veranstaltung der AWG Luzern in Gettnau das Luzerner Engagement für den Tiefbahnhof. „Die Idee ist charmant, die Frage ist nur wann das Projekt wie finanziert werden kann.“

  Urs Marti, Geschäftsführer Makies AG Gettnau mit Andreas Meyer, SBB-Chef  

Zwei Unternehmer mit Freude an grossen und kleinen Zügen: Urs Marti von der Makies AG (links) schenkt eine Modellausgabe seiner privat betriebenen Kies-Güterzüge dem SBB-CEO Andreas Meyer.

Ganzer Artikel